Bronchialkarzinom

Krebsimmuntherapie – Durchbruch mit Checkpoint-Inhibitor bei mUC und mNSCLC [Fachkreise]

Krebsimmuntherapie. Es ist gelungen, sich mit einem innovativen humanisierten monoklonalen Antikörper gezielt gegen das auf Tumorzellen (TC) und Immunzellen (IC) exprimierte PD-L1 zu richten und so eine T-Zell-Antwort zu reaktivieren. Als erster Vertreter einer neuen Generation von Checkpoint-Inhibitoren blockiert Tecentriq sowohl die Interaktion von PD-L1 mit PD-1 als auch B7.1. Gleichzeitig bleibt die für die [...]

Krebsimmuntherapie – Positive Studiendaten zum PD-L1-Inhibitor beim fortgeschrittenen NSCLC [Fachkreise]

Neue Wege in der Krebsimmuntherapie. Das Immunsystem kann den Körper prinzipiell vor der Entwicklung von Krebs schützen, indem es auch gegen körpereigene, entartete Zellen aktiv ist. Diesen Prozess nennt man "Krebs-Immun-Zyklus". Doch Krebszellen können sich dieser Überwachung durch das Immunsystem entziehen. Auf der 58. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin (DGP) wurde herausgestellt, [...]

Lungenkrebs (Lungen- oder Bronchialkarzinom)

Bösartige Tumoren in der Lunge können als Metastasen oder vom Lungengewebe selbst ausgehen. Nur diese Tumoren bezeichnet man im engeren Sinn als Lungen- oder Bronchialkarzinome. Pro Jahr erkranken in Deutschland über 32.500 Menschen an Lungenkrebs, er ist die dritthäufigste Krebserkrankung. Das Durchschnittsalter zum Zeitpunkt der Diagnose liegt bei etwa 68 Jahren. Der ganz überwiegende Teil [...]

1. Mai 2007 |Archiv|