Aktuelles

2306, 2016

Urologen empfehlen: Die HPV-Impfung für Jungen

Sie berücksichtige auch nicht die vielfachen Lebenswelten sexuell aktiver Menschen in unserem Land. „Der oft angemerkte Herdenschutz durch die Impfung der Mädchen greift ja bereits dann nicht, wenn wir es mit jungen Männern zu tun haben, die Sex mit Männern haben (MSM)“, so DGU-Präsident Prof. Dr. med. Kurt Miller. […]

Mehr

2106, 2016

Studie der Universität Hamburg zeigt: Weiblicher Zyklus beeinflusst das Lernverhalten

Das Ergebnis der Studie ist in der internationalen Fachzeitschrift für Neurowissenschaften „Neuropsychologia“ veröffentlicht worden.

Erste Hinweise, dass sich belohnungs- und bestrafungsassoziierte Verhaltensweisen bei Frauen vor und nach dem Eisprung unterscheiden, lieferten bereits Studien mit Suchtpatientinnen. Kurz vor dem Eisprung zeigten diese eine höhere Rückfallwahrscheinlichkeit und empfanden die positiven Effekte der […]

Mehr

1606, 2016

BRIDGE-Studie [Fachkreise]

Viele Patienten mit Vorhofflimmern bekommen dauerhaft eine orale Antikoagulation. Dies soll sie vor thromboembolischen Ereignissen wie einem Schlaganfall schützen. Bei Operationen oder anderen Eingriffe ist zeitweise eine Unterbrechung dieser Behandlung erforderlich. Damit die Patienten während der Unterbrechung vor thromboembolischen Ereignissen geschützt sind, wird häufig ein sogenanntes Bridging mit (in […]

Mehr

1606, 2016

Patientencompliance für ambulante Thromboseprophylaxe für niedermolekulares Heparin im Praxisalltag [Fachkreise]

Therapieversagen beruht häufig auf Non-Compliance. Inwieweit für ambulante Patienten die Anwendungsform bei der Prophylaxe venöser Thromboembolien eine Rolle spielt und ob sich im Praxisalltag unter „real-life-Bedingungen“ eine ebenso hohe Compliance und damit vergleichbar hohe Wirksamkeit wie in der Klinik erreichen lässt, wurde erstmals systematisch in der COMFORT-Studie untersucht. Primäres […]

Mehr

1306, 2016

Lungenforschung – Millionenförderung zur Vorhersage von Nanotoxizität

Nanopartikel sind winzige Teilchen, die bis in entlegene Körperregionen vordringen können. In der Forschung werden verschiedene Ansätze erprobt, wie sie medizinisch genutzt werden könnten, aber ihnen können auch gefährliche Eigenschaften innewohnen*. Um eine solche Gefährdung durch Nanomaterialien zu beurteilen, ist momentan eine komplexe und aufwändige Prozedur nötig. Neben einer […]

Mehr

806, 2016

Parkinson: Mögliche Ursache für gestörte Kommunikation gefunden

Die Forscherin Bettina Schwab hat im Rahmen ihrer Promotion an der University of Twente eine erhöhte Konzentration eines bestimmten Eiweißes bei Parkinson-Patienten entdeckt. Es könnte die Ursache für die gestörte Kommunikation zwischen Gehirnzellen sein, die Bewegungsprobleme bei einer Parkinson-Erkrankung hervorruft.

Parkinson-Patienten leiden im Verlauf der Krankheit unter immer stärker werdenden […]

Mehr

806, 2016

Studienteilnehmer gesucht – geistig fit bis ins hohe Alter?!

Wissenschaftler der Deutschen Sporthochschule Köln, der Universitätsklinik Köln, der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie der Universitätsmedizin Mainz und der Universitätsmedizin Rostock führen zu diesen Fragen eine große Multicenter-Studie durch. Gefördert wird diese mit rund einer Million Euro vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF).

Hintergrund: Mit zunehmendem Alter droht ein […]

Mehr